Menu

Filmmusik für Kurzfilm 'Trueville'

Trueville Trueville

Wenn man eines schönen Morgens zwar wie gewohnt aufwacht – vielleicht auch wie gewohnt zu spät aufwacht – der Rest des Tages dann aber überhaupt nicht wie gewohnt weitergeht – vielleicht auch so, dass man es selbst kaum fassen kann – dann könnte es sein, dass man in der Hauptrolle von „Trueville“ gelandet ist.

Der Film von Regisseur Marc Hartmann erzählt die Geschichte einer Person, deren Leben sich eines Tages, scheinbar ohne Grund, in mehreren Bereichen seltsam ändert. So müssen einige verwirrende Situationen und überraschende Begegnungen erlebt und verarbeitet werden, die unseren Protagonisten zeitweise an seine Grenzen bringen.

Die Filmmusik ist hauptsächlich elektronisch geprägt und wird oft mit klassischen Instrumenten und Chor kombiniert. Sie besteht an vielen Stellen aus langsam, rhythmisch pulsierenden, stetig morphenden, flächigen Sounds, die die Grundstimmung der Filmmusik charakterisieren. An den entsprechenden Stellen im Film entstehen dadurch wundersame, mystische, mächtige und zeitauflösende Momente.

 

Medien

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.

 

Additional Info

 

back to top